Abschluss eines besonderen Jahres

Nach einem sehr außerge-wöhnlichen Jahr, fand Mitte September das Abschluss-seminar der G8 im Funkenhaus, einem Kollektiv,- und Projekthaus in Greene statt. Nachdem bereits im März der Freiwilligendienst der G8 aufgrund der Corona Pandemie vorzeitig beendet werden musste, gab es nun, etwa ein halbes Jahr später, endlich das erste richtige Live Wiedersehen.

Wir genossen die letzten heißen Tage des Sommers und nahmen uns Zeit noch einmal bewusst auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Nach einer Zeit der Reflexion, kamen wir in der Gegenwart an und wagten einen Bilck in die Zukunft. Es gab Gesang am Lagerfeuer, gemeinsames Kochen, Geschichten erzählen, eine Schatzsuche, Tanz, viel Austausch und drei (!) Geburtstage.

Mit dem Funkenhaus fand unser Seminar an einem sehr besonderen Ort statt. Die Menschen die an diesem Ort leben, sind und /oder arbeiten, hießen uns sehr herzlich willkommen und waren am gegenseitigen Austausch interessiert. So gab es ein gemeinsames Abendessen, uns wurde der Ort, sowie die Organisation des Zusammenlebens, vorgestellt. Eine Person aus dem Kollektiv berichtete in einem Open Space sehr ausführlich von ihrer Arbeit beim Sea-Watch e.V.. So konnte der Austausch die eigenen Themen mit weltlichen Dingen verbinden und so neue Perspektiven schaffen.

Natürlich war Corona auch auf dem Seminar sehr präsent. Auch wenn der Seminarort keine optimalen Bedingungen für so viele Menschen ermöglichte, erarbeiteten wir ein Hygienekonzept, um die Möglichkeit potentieller Ansteckungen zu verringern und blieben viel im Austausch, um allen Bedürfnissen und Wünschen gerecht zu werden.

Vielen Dank an das Team und an alle Freiwilligen, für das schöne Seminar, die Flexibilität, die Offenheit, das Teilen, die Verantwortungsübernahme und die Neugier!

Ein ganz herzlichen Dank an alle, die Teil dieser Generation waren, als Freiwillige oder Unterstützer:innen. Wir sind froh diese Generation gemeinsam mit euch gestaltet zu haben und freuen uns sehr, dass so viele von euch Lust auf eine Zukunft mit Alegro haben!

Kommentare sind geschlossen.