Diálogo Diverso ist eine soziale Organisation mit der Rechtsform einer Stiftung, die sich für die LGBTI+ Community, ( Menschen in einer Situation menschlicher Mobilität,) Frauen, Jugendliche und Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt einsetzt. Die Zusammensetzung des Teams ist vielfältig. Es wird keine Diskriminierung oder Ausgrenzung akzeptiert. Die Organisation versucht möglichst horizontal zu arbeiten, obwohl repräsentative Positionen für die Leitung der Organisation erforderlich sind. Der Umgang ist familiär und freundschaftlich. Die Öffnungszeiten sind von 9:00 bis 18:00 Uhr. Jede Person arbeitet eigenverantwortlich an den Projekten, die von den Verantwortlichen koordiniert wurden. Doch jede Arbeit wird auch vom Team unterstützt. Die Freiwilligen können in alle verschiedenen Aufgabenfeldern mitarbeiten. Momentan aufgrund der COVID 19 Pandemie arbeitet der Großteil der Teams in Telearbeit. Alle Aktionen sind über virtuelle Plattformen verbunden. Daher sind präsenz Ereignisse momentan  minimal.

Verantwortlichkeiten der Freiwilligen:

  • Unterstützung bei Lösungsfindung für die Probleme und Themen der Klienten besonders Geflüchtete und LGBTI+-Migrant*innen 
  • Kenntnisse in gängigen Computerprogrammen (Word, Excel, Power Point, etc.)
  • Elektronische Zufriedenheitsumfragen durchführen und Benutzerdateien vorbereitet
  • Unterstützung im Vorbereiten der arbeits-und virtuellen Räume