Die Einreise der R4 wird leider verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation durch Corona wird die 4. Reverse-Generation leider nicht wie geplant Ende September einreisen können. Es ist derzeit in Mosambik und Ecuador nicht möglich, ein Visum zu beantragen. Wir sind sehr traurig über die Verschiebung der Einreise und sehr dankbar dafür, dass unsere Projektpartner*innen in Deutschland verständnisvoll sind.

Als Teams in Deutschland, Mosambik & Ecuador arbeiten wir weiter und hoffen sehr, die 12 Freiwilligen aus Mosambik und Ecuador dann Ende März in Deutschland begrüßen zu können.

 

Kommentare sind geschlossen.