Angezeigt: 11 - 20 von 56 ERGEBNISSEN
Aktuelles

Die Vorbereitungen für die vierte Süd-Nord-Generation laufen weiter…

Ende Mai haben wir uns als Orga-Team der vierten Süd-Nord-Generation für ein paar Tage in Halle getroffen. Es wurde viel über die kommenden Schritte geredet. Durch die aktuelle Situation durch Corona sind wir bezüglich der Planung zu viel Spontanität angehalten. Das ist manchmal etwas herausfordernd. Das Ausreise-Datum der Freiwilligen wurde um einen Monat nach hinten verschoben, da die Visa-Termine in Ecuador nicht zum geplanten Zeitpunkt …

Aktuelles

Alles ist anders. Fast alles.

„Aufgrund der COVID-19-Pandemie kann der Freiwilligendienst nicht im vertraglich bestimmten Gastland fortgeführt werden. Die*der Freiwillige befindet sich in Deutschland.“ (Zusatzvereinbarung vom 26.03.2020) Welch große Macht so kleine Dinge wie Viren haben können, mussten leider auch unsere 17 Freiwilligen vor zwei Monaten feststellen. Mitte März gab es von weltwärts die Anordnung alle Freiwilligen so schnell wie möglich nach Deutschland zurück zu holen. Und so haben auch …

Aktuelles

Eine vierte Reverse-Generation

Vor ein paar Wochen haben sich einige Menschen im Thüringer Nirgendwo getroffen und ein bisschen über die Zukunft von Alegro sinniert. Es wurde viel erzählt, gespannt zugehört und es scheinen ein paar Sporen auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein. Am Ende des Wochenendes war klar: Alegro startet in eine neue Runde Reverse mit einem neuen Team und frischem Elan! Mit von der Partie sind Sophia, …

Aktuelles

Abschied nach einem wundervollen Jahr…

Ein Jahr voller Freude, Entdeckungen, Beobachten, Erleben und Teilen ist zu Ende gegangen. Die 11 Alegro Freiwilligen aus Ecuador und Mosambik haben ihren Freiwilligendienst beendet und starten nun in eine neue Lebensphase.   Kurz vor der Ausreise haben wir eine Woche zusammen im Gutshaus Gantikow verbracht. Wir haben zusammen zurück- geschaut, reflektiert, uns erinnert, gefühlt und die Zukunft willkommen geheißen. Wir haben eine kleine Kanu- …

Aktuelles

Irgendwo im Dazwischen

Zwischen dem alten und dem neuen Leben, zwischen dem Abschied und dem Neubeginn, zwischen gestern und morgen, zwischen Aufregung und Entspannung, zwischen Laut und Leise, da fand letzte Woche das zweite Vorbereitungsseminar für die 18 ausreisenden Nord-Süd-Freiwilligen statt. Das Gutshaus in Gantikow war ein wunderbarer Ort dafür. Irgendwo zwischen Vornehm und Rustikal hat es uns einen Raum geboten, den wir schnell mit Lachen, Erzählungen, Diskussionen …

Aktuelles

Vorbereitungsseminar in Heichelheim

Habt ihr schon mal unter “Auf in die Welt!” auf “Die Freiwilligen 2019/2020” geklickt? Unsere zukünftigen Freiwilligen stellen sich dort vor! Vom 9. bis 15. Juni haben sich diese 18 Freiwilligen zum Vorbereitungsseminar getroffen. Es war das erste Treffen mit allen zusammen, da die Vortreffen im April in zwei regionalen Gruppen stattfanden. Das Vorbereitungsseminar waren intensive, vorfreudige, anstrengende, ausgelassene und sonnige 7 Tage! Das Seminar …

Aktuelles

Bewerbungsfrist

Noch bis zum 31. Mai könnt ihr euch für die drei offenen Einsatzplätze bewerben! Vom 9. bis 15. Juni wird dann das erste Vorbereitungsseminar in Heichelheim bei Weimar stattfinden. Uns ist es wichtig, dass auf dem Seminar alle Freiwilligen anwesend sind und sich die Gruppe kennenlernen kann. Wenn ihr euch bei uns bewerbt, haltet euch den Termin bitte gleich frei. Danach ist eine Bewerbung nicht …

Aktuelles

Zwischenseminar der R3

Die Süd – Nord Freiwilligen aus Mosambik und Ecuador sind nun seit einem halben Jahr in Deutschland. Für eine Woche trafen wir uns in der Altmark, um zu reflektieren, zu diskutieren und zu visionieren. Die Sonne hat uns den Winter langsam aus den Knochen getrieben. Wir konnten innehalten und uns die Zeit nehmen Erfahrung auszutauschen, zu Lachen und zu Tanzen und beisammen zu sein. Die …

Aktuelles

Tropensturm Idai in Mosambik

Mosambik wurde schwer von dem Zyklon Idai getroffen. Der starke Regen ist vorbei, aber in Zentralmosambik ist viel zerstört worden und der fehlende Zugang zu sauberem Wasser lässt die Gefahr einer Choleraepidemie steigen. Wir sind sehr erleichtert, dass Maputo nicht betroffen ist. Unsere Koordinatorin vor Ort, die Mitarbeiter_innen der Partnerorganisationen und die Familien unserer Süd-Freiwilligen sind in Sicherheit. Auch für die ausreisenden Freiwilligen ist keine …